Velbert, 25. November 2021.

Das Netzball Top-Talent Ilian Mechbal setzt seine erfolgreiche Tenniskarriere fort: Nach zahlreichen Turniererfolgen in diesem Jahr wie dem dritten Platz mit der U12 Nationalmannschaft in Frankreich, dem Vize-Deutschen Meistertitel im Sommer und dem TVN-Verbandsmeistertitel, holt sich der 12-jährige nun auch den Vize Deutschen Meister Titel beim Yonex U 12 Masters, der offenen Deutschen Jugend-Hallenmeisterschaft.

Netzballer Ilian Mechbal wird U12 Vize Deutscher Meister in der HalleBei dem in Rötha Espenhain in Sachsen ausgetragenen Turnier musste das NBV-Talent in der Vorrunde zunächst eine knappe Niederlage hinnehmen. Im Match Tie Break unterlag er Johann Nagel-Heyer vom TTK Sachsenwald knapp mit 7:6, 4:6, 5:10. Die nächsten beiden Matches konnte Ilian aber klar für sich entscheiden und zog über das bessere Satzverhältnis doch noch ins Halbfinale ein. Hier gewann Mechbal souverän mit 6:2, 6:3 gegen den an eins gesetzten Eric Müller vom TC Sauerlach vom Bayerischen Tennisverband. Im Finale traf Mechbal dann auf Jou Gniijdic vom TC Blau Weiss Neuss. Im Endspiel der TVN-Verbandsmeisterschaften im August hatte sich der Velberter gegen Gniijdic durchsetzen können, dieses Mal unterlag Mechbal jedoch mit 3:6, 4:6.

Der Deutsche Vize-Meistertitel ist für Ilian Mechbal ein weiterer Meilenstein in seiner erfolgreichen Tennislaufbahn. Das sieht auch der Vorsitzende des Netzballvereins Bernd Wolf so: „Wir gratulieren Ilian ganz herzlich und sind stolz auf ihn. Es ist unglaublich, dass er einen Titel nach dem anderen gewinnt.“

Besonders freut sich Ilian neben seinen Titelerfolgen darüber, jetzt offiziell zum Deutschen Nachwuchs-Nationalkader zu gehören. Er hatte zwar bereits mehrere Einsätze mit der U12-Nationalmannschaft, nun ist sein Kaderplatz aber ganz offiziell. Neben einer besonderen Beobachtung und Förderung durch den Deutschen Tennis Bund, musste sich der Netzballer verpflichten, an allen Wettkämpfen der Nationalmannschaft in seiner Altersklasse teilzunehmen und auch an den Deutschen und Europameisterschaften.

Ein ganz besonderer Einsatz hätte eigentlich jetzt im November angestanden, nämlich mit dem Nationalteam beim Davis Cup in Österreich. Coronabedingt findet die Veranstaltung aber leider nicht statt.

Katja Ihlo