Hallo zusammen,

wie in den letzten Jahren auch, gibt es bei einigen Vereinen Probleme mit den Hallenkapazitäten.

Deshalb planen Sie die Wintersaison rechtzeitig.

Wenn Sie feststellen, dass Sie Spieltage verlegen müssen, melden Sie mir die Spielpaarungen spätestens bis 15.10.,

damit die Termine angepasst werden und sich alle Mannschaften rechtzeitig auf den neuen Termin einstellen können.

Spieltage Winter 2021_22

Die geplanten Termine sind immer für das Wochenende.

Der Heimverein lädt rechtzeitig mindestens 4 Wochen vor dem Spieltermin Samstag/Sonntag ein.

Der Spielbeginn und Spieltag wird vom Gastgeber festgelegt.

Richtlinie:

Samstag ab 14.00 Uhr (spätestens ab 18.00 Uhr auf zwei Plätzen)

ab 13.00 Uhr (wenn sich die Mannschaften einig sind, spätestens ab 19.00 Uhr auf vier Plätzen)

Sonntag ab 9.00 Uhr  (frühestens 9.00 Uhr – spätestens ab 15.00 Uhr)

                                  Zur Info

Aktuelle Coronaschutzverordnung: Hallentennis weiterhin mit 3G-Regelung

16.09.2021

Auch in der ab 15. September gültigen, in Reaktion auf das veränderte Infektionsschutzgesetz des Bundes angepassten Fassung der Coronaschutzverordnung des Landes NRW, fällt Sport in Innenräumen unter die sogenannte 3G-Regelung

Zur Bewertung des Infektionsgeschehens wird ab sofort auf eine umfassende Berücksichtigung der nun im Bundesgesetz vorgesehenen drei Leitindikatoren abgestellt:

der 7-Tage-Inzidenz, der 7-Tage-Hospitalisierungsinzidenz (Fälle der Coronapatienten im Krankenhaus pro 100.000 Einwohner in sieben Tagen) und der Auslastung

der Intensivbetten. Daher wurde in der Coronaschutzverordnung der bisher als Grenzwert bestimmter Maßnahmen festgeschriebene Wert von 35 bei der 7-Tage-Inzidenz gestrichen.

Hallenregelung bleibt vorerst unverändert

Die inzwischen bekannte 3G-Regelung, die aufgrund dieses Grenzwertes seit Anfang August landesweit für den Zugang zu bestimmten Veranstaltungen und Einrichtungen gilt, bleibt aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens auch unter Berücksichtigung der neuen Leitindikatoren bis auf Weiteres unverändert bestehen, deswegen bleiben auch die Regelungen für den Tennissport in der Halle grundsätzlich unverändert.

Unabhängig davon ist es Hallenbetreibern möglich, über ihr Hausrecht weiter einschränkende Richtlinien zur Nutzung ihrer Halle, beispielsweise eine sogenannte „2G-Regelung“, aufzustellen. Auch bleiben die zuständigen örtlichen Behörden befugt, im Einzelfall über die Schutzverordnung hinausgehende Schutzmaßnahmen anzuordnen.

Der TVN rät deswegen dazu, sich im Vorfeld individuell beim jeweiligen Hallenbetreiber darüber zu informieren, welche Regelungen und Hygienemaßnahmen im Einzelfall lokal zur Anwendung kommen bzw. eingefordert werden.

Am 8.10 entscheidet die Landesregierung NRW ggf. über eine neue Coronaschutzverordnung.

Wir werden Sie weiterhin aktuell informieren.

Mfg.

Jürgen Liesert

Sportwart und Wettspielleiter

Tennis-Bezirk4

wettspielleiter@tvn-bezirk4

0202 26448075

Besuchen Sie unsere Internetseite

tvn-bezirk4.de