Ab sofort kann die namentliche Meldung zur Sommerrunde 2021 online eingetragen werden. Die Frist dazu endet am 15.03.2021. Erstmals kommen dabei die neuen Generali Leistungsklassen samt Nachkommastelle zum Einsatz. 

Ab diesem Montag (01.03.2021) haben die Sportwarte im TVN zwei Wochen lang Zeit, die Mannschaftsmeldungen für die Sommersaison 2021 durch die namentliche Meldung der jeweiligen Spielerinnen und Spieler zu ergänzen. Die Frist zur Abgabe der Meldereihenfolge läuft bis zum 15.03.2021.

„Neue“ Generali LK: Meldereihenfolge mit Stichtag und Nachkommastelle

Erstmals kommen in der Sommersaison 2021 bei der Meldung die seit 01.10.2020 jeden Mittwoch neu berechneten Generali Leistungsklassen mit Nachkommastelle zum Einsatz. Für die Reihenfolge in der namentlichen Mannschaftsmeldung im Sommer gibt es dabei aber einen festen Stichtag, den ersten Mittwoch im Februar eines jeden Jahres.

Das bedeutet für 2021, dass die LK vom 03.02.2021 für die Reihenfolge der namentlichen Mannschaftsmeldung und damit für alle Mannschaftsspiele der Sommersaison 2021 bindend ist.

Berechnungen der Spieltags-Ergebnisse nach aktueller LK

Veränderungen der Leistungsklasse nach diesem Stichtag beeinflussen die Reihenfolge im Team nicht mehr. Für die LK-Berechnung jedes einzelnen Matches an einem Spieltag wird aber trotzdem die  tagesaktuelle Leistungsklasse der beteiligten Personen herangezogen.

Für die Reihenfolge der namentlichen Mannschaftsmeldungen werden auch die neu eingeführten Nachkommastellen der LK herangezogen und berücksichtigt. Im Bereich der Leistungsklassen 20,0 bis 25,0 darf allerdings die Reihenfolge (wie zuvor zwischen 20 und 23) frei festgelegt werden.