Die Herren 70 des TC Blau-Weiß Ronsdorf mussten in der gesamten Saison in der Bezirksliga verletzungsbedingt auf ihre Nr. 1 und Nr. 2 verzichten und standen so von Anfang an unter dem Druck, bei nur vier Spielen und zwei Absteigern mindestens den dritten Tabellenplatz zu erobern.

Nach einer knappen Niederlage gegen die Senioren vom Netzballverein Velbert gelangen den Ronsdorfern dank starker Doppel zwei unentschieden. Am letzten Spieltag musste also noch gegen den Mitabstiegskandidaten Blau-Weiß Remscheid mindestens ein Unentschieden her. Nach zwei gewonnene Einzeln hielten wieder einmal die beiden Standarddoppel der letzten Spiele (Heiner Kraska/Hans Wegerhoff und Egon Pfahl/Gerhard Frank) dem Druck stand und besiegten jeweils im Match-Tiebreak ihre gut aufspielenden Gegner.

Mit diesem 4:2-Sieg war der Klassenerhalt geschafft.

Beteiligt daran waren (v.l.) Konny Lotter, Egon Pfahl, Gerhard Bittner, Hans Wegerhoff, Peter Jandt, Wolfgang Luchtenberg (MF), Hans-Gerd Bender, Peter Röllinghoff, Gerhard Frank, Helmut Ulrich sowie die beim Fototermin nicht  anwesenden Heinrich Kraska und Karl-Heinz Böttcher