Am 4. Spieltag in der Verbandsliga mussten sich die Herren 65 gegen die Mannschaft des TIG Oststadt-Essen beweisen, dass ihre Tabellenführung berechtigt ist.

Ersatzgeschwächt (wegen Krankheit fehlten die Spieler mit der Rangliste 1, 3 und 4) musste das Team antreten, konnte aber letztendlich einen klaren Sieg gegen ein ebenfalls ohne Nr. 1 und Nr. 2 spielendes Team aus Essen verbuchen. Das Ergebnis von 5:1 war dann ein klarer Grund zu feiern.

Damit behaupteten die Herren 65 den 1. Tabellenplatz.

Da die Verfolger ein Remis spielten, haben die Herren 65 nun 2 Punkte Vorsprung gegenüber dem zweiten Team aus St. Tönis.

Am letzten Spieltag in St. Tönis kommt es nun auf das Ergebnis an, wer die Mendenspiele 2018 mit Tabellenführung beendet. Für die Baumberger Aufsteiger aus der 2. Verbandsliga genügt ein Remis, um in der 1. Verbandsliga die Tabellenführung bis zum Ende beizubehalten. Welch ein Erfolg für diese Mannschaft!

Die Ergebisse:

Einzel:

Schell – Galinnis        5:7 / 6:1 / 10:4

Krüger – Winter         6:3 / 6:3

Mohr – Moritz            6:1 / 6:4

Dreier – Radmacher   6:4 / 6:4

Doppel:

Schell/Asmussen – Winter/Moritz     7:5 / 6:2

Krüger/Mohr – Fernandez/Rodriguez 5:7 / 1:6

Ursula Schlößer